Sophie, Leo und Christine Herzog sind das "Trio Herzog", die vom musikalischen Vater Leopold Herzog inspiriert und gefördert wurden.

Das Akkordeon wurde den Geschwistern in die Wiege gelegt, und somit der Grundstein für die Zukunft.

Das Trio konzentrierte sich zunächst auf den solistischen Werdegang, um sich musikalisch und technisch individuell zu entfalten und so optimale Voraussetzungen für das heutige Zusammenspiel zu schaffen.

Als Solisten, im Duo und im Trio präsentieren sie ihr breitgefächertes Repertoire, das sich vom Barock über virtuose Unterhaltungsmusik bis hin zur zeitgenössischen Musik erstreckt. Das Trio Herzog erschließt mit ihrem Instrument, dem Akkordeon, ein völlig neues musikalisches Spektrum, welches diesem meist unterbewerteten Instrument neuartige Geltung verschafft.